Bring das Fass doch endlich zum Überlaufen!

Standard

Das Fass zum Überlaufen bringen. Habe ich bis vor wenigen Minuten eigentlich mit etwas Negativem verbunden. Wenn dass Fass voll ist, dann schappt der Inhalt über. Gut. Und? Zu viel ist zu viel. Hallo, was bitte ist schlimm daran? Wir können immerhin entscheiden, womit wir dieses schöne Fass füllen 🙂 Zu viel Wein – kann gar nicht schlimm sein 🙂 Wie wäre es also mit folgender Idee: Zu viel Liebe, Geborgenheit, Dankbarkeit, Großzügigkeit, Glück oder zu viel Gesundheit – gibt’s dahin gehend nach oben hin eine Beschränkung – außer die, die man sich selbst auferlegt?

Bringen wir doch das Fass zum Überlaufen – lassen wir Freude und Leichtigkeit über den Rand fließen, sodass jeder, der vorbei spaziert etwas davon hat. Ich möchte auf dem Weg auf dem ich gehen darf ganze Seen voller guter Laune hinterlassen, weil dieses Fass ständig überläuft. Und ich wünsch mir dass die Menschen, die mir auf meinem Weg begegnen, in diesen Glücks-Lacken tanzen und springen und juchzen vor Lauter Yey-Gefühl! 🙂

Ich geh grad über, weil ich so dankbar bin für jede Begegnung in meinem Leben. Für diese außergewöhnlich Wunder-vollen Menschen, die meinen Weg begleiten.

Himmlisches Pipparadies – jede Stunde darf eine Happy Hour sein! 🙂 Auf dass unsere Glücksfässer überlaufen, Tag für Tag!

Ich wünsche uns eine Wunder-(über)volle Zeit! 🙂

*m

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s