Bereit fürs Update 3.1

Standard

Manchmal würde ich mein Leben gerne in ein Schaufenster stellen, mich davor hinsetzen und mir überlegen: Was gefällt mir, was gefällt mir nicht. Was brauche ich – jetzt gleich, vielleicht später, gar nicht mehr…? Geburtstage sind ein toller Anlass dafür, zu sortieren. Wie war das vergangene Lebensjahr? So kurz bevor der Download für mein Update 3.1. morgen beginnt 🙂

Zuallererst – ich bin nicht mehr ganz 30 Jahre jung und mit einem (für meine Verhältnisse) Mega-Pickel auf dem Kinn aufgewacht. Nein, der Blick in den Spiegel war nicht sonderlich motivierend. Fühlte mich den ganzen Tag wie das oberste Licht an einer Ampel… Das Licht an der Ampel, das keiner so gern hat… Außer man hat jemanden auf dem Beifahrersitz, den man in dieser Pause küssen kann 🙂 🙂 🙂

Die Bilanz unter meinem 31. Lebensjahr? Ich bin dankbar und zufrieden. Immer mehr hab ich das Gefühl, dass ich meinen steirischen Platz gefunden habe. Meine ersten Weihnachten auf dem Vierkanthof waren toll. Silvester hab ich dank meiner Nachbarn nicht verschlafen 🙂 Ich habe gut gegessen, getrunken, gefeiert, genossen, neue Freundschaften geschlossen, alte Freundschaften gefestigt, neue Menschen kennen gelernt, neue Aufgaben übernommen, Herausforderungen angenommen, Lösungen gefunden, gesungen, moderiert, geschrieben, gelacht, geweint – geliebt. Alles in allem – DANKE 30er – es war ein liebens- und lebenswertes!

Und jetzt:

image002
Ich bin bereit für die Version 3.1! 🙂

Und ich möchte mir Ziele für das nächste Lebensjahr setzen. Am besten fange ich klein an: Öfter als zwei Mal zum Frisör gehen! 🙂 (das ist mein Ernst)

3+1=4 Ziele für das neue Lebensjahr:

Jeden Tag mit einem Lächeln beenden. Auch wenn er noch so bescheiden war – es gibt jeden Tag Gründe, sich zu freuen und wenn es nur die Tatsache ist, dass ich mir die Socken richtig angezogen habe.

Einen Sprachkurs machen. In der Schule haben mir die Fremdsprachen immer am besten gefallen, ich fühl mich wohl mit neuen Wörtern und ich möchte neue Kulturen entdecken, das geht leichter, wenn man die Sprache zumindest ein bisschen kennt. Zur Auswahl stehen: Slowenisch (auffrischen ;)), Spanisch oder Ungarisch? Oder auch eine andere 🙂

Mich sozial/freiwillig engagieren. Entweder etwas für die Gemeinde freiwillig machen, oder einen sozialen Dienst oder irgendetwas, das anderen hilft. Mein Wissen vl weiter geben. Ein guter Zweck. Und eine Idee gibts’ auch schon – davon ein anderes Mal mehr.

Ans Meer fahren – für mehr als einen Tag. 2013 war ich nicht am Meer. 2014 nur einen Tag. Da geht noch was!!! Drei Tage Meer sollten im neuen Lebensjahr mindestens drin sein.

Auf los geht’s los! Auf in ein neues Jahr! 31er – ich hab das Gefühl, dass wir ein tolles Team werden! 🙂 Und ich freue mich auf jede Wunder-volle Begegnung, die mich erwartet!

Ich wünsch uns eine Wunder-volle Zeit!

*m

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s