Haltbarkeit, oder eine Frage der Genießbarkeit

Standard

Jedes Leben(smittel) hat eine Mindesthaltbarkeit, kurz MHD. Eine Absicherung für Produzenten und Konsumenten. Von letzteren vor allem für jene Kategorie, die ihren Sinnen nicht (mehr) vertrauen. Vieles landet vermeindlich abgelaufen im Müll.

So verhält es sich leider nicht nur mit Lebensmitteln. Die Gesellschaft wirft gerne weg. Sehr gerne sind Hoffnungen, Wünsche und Träume, die entsorgt werden. Ohne Angabe des MHD.

Jedes Leben hat ein MHD. Es ist uns allerdings nicht bekannt. Deshalb sollte man es aus vollem Herzen genießen. Genau so umsichtig, wie wir mit Lebensmitteln umgehen sollten, können wir unser Leben gestalten. Lieber weniger einkaufen, statt viel verderben zu lassen. Die Träume, die einen tagtäglich begleiten,  verwirklichen statt ständig nach neuen zu suchen und alte verfallen zu lassen.

Das Leben genießen, solange es leb- und genießbar ist. Mit jedem Wunder, das uns den Tag versüßt. Ohne Verbitterung und Gier – dafür mit umso mehr Geschmack, Leichtigkeit und der Freude, sein Leben mit anderen zu teilen.

Bist du noch genießbar, lebst du nach deinem Geschmack? Wirf deine Träume nicht vor dem MHD weg, du weißt doch nicht, wie viel Restlaufzeit noch bleibt – jetzt ist immer der Beste Moment!

Ich wünsche uns eine Wunder-volle Zeit,

*m

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s