Tag Archives: gelassenheit

Ruhetag im #pipparadies

Standard

Das ALLERBESTE am URLAUB ist doch die Tatsache, dass man sich die Zeit selbst einteilen kann. Und mit “Zeit einteilen” meine ich “Zeit” “einteilen”. Es gibt ja die unterschiedlichsten Zeit-Rechnungen, Zeit-Zonen, Zeit-Guthaben, Warte-Zeiten uswusf 🙂 Zum Beispiel wird mein Urlaub in der Firma mit zehn Tagen abgerechnet. Montag bis Freitag und nochmal Montag bis Freitag. Ich #Glückskind darf mir dann noch die Wochenenden dazu rechnen: Also plus Samstag und Sonntag plus Samstag und Sonntag plus Samstag und Sonntag. Drei Wochenende in zwei Urlaubswochen 🙂 Und was wäre das #pipparadies ohne Extraportion: dann hauen wir noch den Feiertag-Freitag von voriger Woche oben drauf. Ein echtes Sahnehäubchen im Urlaubsglückstaumel ist die Tatsache, dass der Urlaub für mich am vergangenen Donnerstag um 15 Uhr mit einem Ausflug ins Burgenland begonnen hat. Ich hab also soooooooo viel mehr Urlaub als nur zehn Tage 😉 Würde sagen, dass die Firma damit schlechter aussteigt 🙂

Welch ein Glück, dass man nun jeden einzelnen Urlaubstag mit noch mehr Glück füllen kann. Es schwappt mal wieder über 🙂 Deshalb habe ich mir heute einen Ruhetag gegönnt. Ok, es war ein Ruhenachmittag, aber immerhin 🙂 Nachdem ich mein Auto auf Hochglanz poliert, innen gesaugt und geputzt habe war ich fix und fertig. Anscheinend putz ich so selten mein Auto, dass ich immer wieder vergesse, wie anstrengend das ist 🙂 Nachdem das Auto sauber vor sich hin glänzte, hab ich mir was zu essen gemacht und mich dann für ein feines Nachmittagsschläfen auf die Couch geworfen. Es war himmlisch. Und weil ich einfach keine Lust hatte, mehr zu machen, bin ich auf der Couch geblieben und hab gelesen. Für so etwas nehme ich mir im Alltag sowieso zu wenig Zeit. Jetzt bin ich ausgeruht, entspannt und blicke auf einen erlesenen Tag zurück.

Nächster Schritt? Mit welchen großartigen Glücksmomenten kann ich jetzt schon gedanklich mein Wochenende füllen?  Ich freu mich auf Zeit mit Wunder-vollen Menschen, auf Musik, auf frische Luft, auf Kärnten 🙂

Das war ein Ruhetag mit Aussicht 😉

Ich wünsche uns eine Wunder-volle Zeit (und nicht vergessen: du bestimmt, welchen Wert jede Sekunde hat – in jeder Sekunde, weil immer genau dieser eine Moment wirklich zählt.)

*m

Gelassen oder Geh-lass-sein

Standard

Neben mir ist gerade ein Steiermark-Herz-Luftballon zerplatzt. Natürlich mit einem lauten Knall. Mich hat’s in diesem Moment auf gut Deutsch echt “gfetzt”. Inklusive gefühltem Herzschlagaussetzer. Und dann? Lautes Lachen! 🙂

Warum hat mich der platzende Ballon jetzt so erschrocken – weil ich gerade dabei war, mir Gedanken über “Gelassenheit” zu machen. Haha – wer bleibt schon gelassen, wenn’s knallt? 🙂 Super Timing im pipparadies.

Gelassenheit ist etwas, das meine kleine Pippa auszeichnet und etwas, das in jedermann/fraus pipparadies im Grunde eine Selbstverständlichkeit sein sollte. Doch was bedeutet es eigentlich? Für mich ist Gelassenheit ein Gefühl der Sicherheit – alles IST genau so wie es ist und das ist gut. Aber es klappt nicht immer so mit der Gelassenheit. Manchmal sind es Kollegen, Freunde, Familienmitglieder, andere Autofahrer, der PC oder auch laute Donner, die mich aus der Gelassenheits-Bahn werfen. Manchmal bin ich es auch selbst, die aussteigt.

Doch immer früher kommt dann der Moment der Erkenntnis und ich denk mir “Geh, lass sein”. Ohne “h” und “i” bringt mich das ganz einfach wieder auf die Spur zum Gelassen-Sein. “Sein lassen”  habe ich vor ein paar Jahren noch mit “aufgeben”, “liegen lassen”, “im Stich lassen” oder ähnlichem verbunden. Es war irgendwie negativ besetzt. Dabei haben es die Beatles schon lange vorgesungen: “Let it be”. Lass es sein, genau so wie es ist. Weil es genau so gut ist. Pippa kennt die Beatles zwar nicht – aber sie nimmt jeden Moment (und meine Launen) wie er ist und schafft es, sich von einer Sekunde auf die andere auf irgendwas (meistens sind es Leckerlis :)) sich so zu freuen, als könnte es nichts bessers auf der Welt geben.

Ich wünsche uns diese Gelassenheit – Geh, lass sein und sei glücklich 🙂

Viele Wunder-volle Momente

*m